Wiederentdeckung einer geheimnisvollen Landschaft

Im Wattenmeer der Nordsee erstreckt sich das silberne Band der Küstendünen über 200 Quadratkilometer. Das nördliche Drittel der Silberkette beschreibt dieses Buch. Hier gibt es die breitesten Strände und höchsten Dünen, und nur hier dürfen sich die drei großen Wanderdünen frei bewegen. Weite Strände und Dünen säumen die oft stürmische Küste von Sylt bis St. Peter-Ording und bis Blåvands Huk im Norden. Um alles über natürliche und unnatürliche, junge und alte, weiße, grüne, braune und bebaute Dünen zu erfahren, kann es keinen besseren Küstenabschnitt geben.

Was einst wenig beanspruchter, ungebändigter und vom Meer nicht getrennter Küstenraum war, ist durch viele menschliche Eingriffe meist zu befestigtem, vom Meer abgeschirmtem Land geworden. Unbewegliche, festgelegte Dünen können aber nur vorübergehend als Sandwall das ansteigende Meer aufhalten. Einen nachhaltigen Ausgleich zwischen Meer und Land können nur bewegliche Dünen herbeiführen. Wie es zur Unbeweglichkeit vieler Dünen gekommen ist, das möchten Meeresforscher Reise und Fotograf MacLean in diesem Buch zeigen.
Denn eines ist gewiss: alle starren Küstenstrukturen haben in der Vergangenheit mehr Probleme verursacht, als sie lösen konnten – nur Strände und Dünen in freier, natürlicher Entfaltung vermögen die sandigen Inseln der Nordsee auf Dauer zu erhalten. Es sind die Dünen, die uns auf Augenhöhe mit dem ansteigenden Meer halten können. Sie sind die Strände von morgen. Sie gilt es in Bewegung zu halten.

 

KARSTEN REISE und ALEX S. MACLEAN haben diese Landschaft von oben gesehen. Sieben Flüge haben sie über Langli, Skallingen, Fanø, Mandø, Rømø, Sylt, Amrum, Norderoogsand und die Strände von St. Peter-Ording gemacht. Die Fotos des bekannten Flugfotografen erläutert und interpretiert der renommierte Meeresforscher.

Eine Landschaft wird wiederentdeckt.