Über das Buch

Wolfgang Schmidt
Die Führungsakademie der Bundeswehr als historischer Ort

Ein geschichtlicher Streifzug durch 100 Jahre: Bürgerliches Leben in der Villa Plaut und durch die Familie Liebeschütz. Bau und Betrieb des Luftgaukommandos XI im Nationalsozialismus. Die Entstehung und Einrichtung der Führungsakademie der Bundeswehr.

Förderkreis Historisches Blankenese, Edition Gezeiten, Band 5 

164 Seiten, 16,3 x 23,4 cm, broschiert

18,00 €
ISBN 978-3-96194-119-3


Inhaltsverzeichnis

Grußwort
Ein historischer Ort

Jüdisches Vermächtnis – bürgerliches Leben in der Villa Plaut
Blankenese wird Villenkolonie
Die Familien Plaut und Liebeschütz
Ausgrenzung und Entrechtung
Die jüdische Schule von Henriette Arndt
Flucht und Tod im Konzentrationslager
Gedenken und Erinnerung

Militarisierung – der Bau des Luſtgaukommandos XI im Nationalsozialismus
Luſtgaukommandos als Territorialorganisation der Luſtwaffe
Repräsentationsbedürfnisse des Militärs
Regierungsbaurat Rudolph Grimm
Innenraum, Offizierskasino und Luſtgausiedlung
Keine Ziegelsteine aus Neuengamme

Krieg – Das Luſtgaukommando XI im Zweiten Weltkrieg
Organisation und Praxis 66 Zwangsarbeiter und Kriegsgefangene
Kriegsende
Täterort

Zwischenspiel – die Briten in den Uxbridge Barracks

Mens agitat molem – Der Aufbau der Führungsakademie der Bundeswehr
Wiederaufnahme der Generalstabsausbildung 99 Die Standortfrage als Politikum
Bad Ems, Heidelberg, Hamburg
Entscheidung für Hamburg
Architektonischer Bruch mit der Vergangenheit
Neue Elemente der Generalstabsausbildung
Künstlerische Gestaltung des Neubeginns
Militärische Tradition und Widerstand

Anhang
Abkürzungsverzeichnis, Archive und Literatur