Medienresonanz

Januar 2018
Der Nordschleswiger

Bracker zeigte den Gästen anhand hervorragender Fotos, die sich auch in einer kleinen Schrift mit dem Titel „Ein Wunderhorn für die Königin – Goldenes Symbol eines Triumphes“ (hier ...) finden, wie sich die Geschichte entwickelt. (...) Vielleicht werden die Leser schlauer, wenn der Roman zum Thema erscheint. In der Fiktion jedenfalls werden sich die Lücken schließen lassen. Aber auch als Wissenschaftler wird Jörgen Bracker weiter graben, um solch kleinen Artefakten noch mehr von ihren Geheimnissen zu entlocken.

Sie können den ganzen Artikel hier herunterladen.


Oktober 2017
kultur-port.de

Gemeint ist nicht das jährlich stattfindende internationale Frauen-Handball-Turnier um das Oldenburger Wunderhorn; gemeint ist vielmehr ein Meisterstück der spätgotischen Goldschmiedekunst: Ein aus vergoldetem Silber gefertigtes Trinkhorn aus der Zeit um 1400, das unzählige miniaturartige Architekturbauten, Fabelwesen und Ungeheuer, Menschen und Symbole schmücken.
Es erzählt von Intrigen, von Kriegen, vom Kampf der skandinavischen Königreiche mit den hanseatischen Kaufleuten und den Vitalienbrüdern um Klaus Störtebeker und dem Triumph einer Königin.

Lesen Sie hier weiter.


Dezember 2016
Hamburger Abendblatt

Den Geheimnissen der Geschichte auf der Spur. Vergangenes gegenwärtig zu machen, darum ist es Jörgen Bracker schon immer gegangen.

Lesen Sie den ganzen Beitrag zu Brackers 80. Geburtstag: hier (pdf-Datei)