Medienecho

März 2019
Der Lemgoer

Imker und Obstbauer Eckart Brandt aus dem Alten Land begeisterte Zuschauer und stimmte sie nachdenklich: Mehr als 100 Besucher aus ganz Lippe sind der Einladung von AWO KastanienHaus am Wall, dem Imkerverein des Kreis Lippe und des Ortsvereines Lemgo sowie der Lemgoer Gruppe im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland zu einem Vortrag von Imker und Obstbauer Eckart Brand aus dem Alten Land gefolgt. In seinem Vortrag mit dem Titel „Warum ich mein Herz an Bienen und alte Obstsorten verloren habe“ beschrieb er die Gesamtsituation des Apfelmarktes.

Mehr lesen Sie hier.


Februar 2019
Hamburger Morgenpost

Umfragen unter Verbrauchern haben immer wieder ergeben, dass eine deutliche Mehrheit sich eine Landwirtschaft wünscht, die wegführt von der großflächigen, zerstörerischen Agrarindustrie. Hin zu kleinräumigen und ökologischer arbeitenden bäuerlichen Landwirtschaft. Das zeigt auch das aktuelle „Bienen-Volksbegehren“ in Bayern. (...)

„Zum Artensterben muss man nichts mehr erforschen, man muss handeln“, sagt einer, der es wissen muss: der Agrarwissenschaftler Felix Prinz zu Löwenstein. (...) „Wir sind an einem dramatischen Punkt angelangt. Das haben viele Menschen noch immer nicht verstanden. Wir sind die Zeugen eines Zusammenbruchs von Ökosystemen, (der) das letzte Mal in diesem Ausmaße vor 65 Millionen Jahren stattgefunden hat.“ Damals starben 50 Prozent aller Gattungen aus, es war das Ende der Dinosaurier.

Den ganzen Beitrag können Sie hier herunterladen.


Januar 2019
Thüringer Imker

Das Buch ist in einer sehr bildhaften Sprache geschrieben. Ich empfehle es dem langährigen Imker als genauso wie dem Einsteiger oder naturinteressierten Nichtimker.

Hier laden Sie den ganzen Artikel herunter.


Dezember 2018
lesefreunde24.de

Der Apfelmann erzählt alles über seinen spannenden Weg zu den Bienen, über die unterschiedlichen Rassen und über die Imkerei in Deutschland heute. Er stellt die Biene in Mythologie, Religion und Kultur vor und gibt reichlich Tipps für Jungimker und solche, die es werden wollen. Eckart Brandt plädiert für die Notwendigkeit einer Agrarwende, denn die nützlichen und faszinierenden Mitlebewesens des Bienenvolkes sind in einer bedrohlichen Lage. Dazu werden auch die vielfältigen Organisationen in diesem Buch vorgestellt, die sich um die Belange der Bienen kümmern. Schon Eckart Brandts Urgroßvater hielt eigene Bienenvölker und so setzt sich der Autor und Apfelbauer heute dafür ein, neuen Lebensraum und neue Freunde für die Bienen zu finden.


November 2018
Nordische Esskultur

Ein rundum gelungenes Buch über Bienen und Imkerei. Unbedingt lesenswert auch für Nicht-Imker.

Den ganzen Beitrag finden Sie im Netz, klicken Sie hier.


Oktober 2018
Grüne Töne

Ein launiger, persönlicher und kenntnisreicher Rundumschlag über Majas fleißige Schwestern mit viel Spannendem und Überraschendem.

Den ganzen Beitrag finden Sie im Internet, klicken Sie hier.


Oktober 2018
Tageblatt

Seine Leidenschaft gehört den alten Obstsorten und der Imkerei. Der Bio-Obstbauer, Pomologe, Historiker und Hüter des Boomgarden-Projekts in Helmste, Eckart Brandt (68) aus Großenwörden, hat ein neues, lesenswertes und sehr politisches Buch geschrieben.

Hier laden Sie den ganzen Artikel herunter.