Rezepte aus der Quarantäne

#02_Obst-Quark-Krümeltorte

Der süße Teig mit Quarkauflage ist unser Allzweck-Kuchenrezept für saures Obst. Wenn der erste Rhabarber erntereif ist, dann ist es das Obst meiner Wahl. Bis dahin nehme ich eingemachte Schattenmorellen (aus dem Glas) oder eingefrorene Kirschpflaumen (leider mit Kernen, siehe „Wilde Küche – Was wächst denn da und kann man das essen?“, S. 48). In diesen Zeiten ein optimales Backwerk mit Backpulver und ohne Hefe!

Das brauchst du

für den Teig

  • 300 g Dinkel- oder Weizenvollkornmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 120 g Rohrohrzucker
  • 1 Msp Salz
  • 150 g kalte Butter
  • Evtl. etwas kaltes Wasser

für den Belag

  • 3 Eier
  • 75 g Vollrohrzucker (mit leicht karamelliger Note)
  • 1 Msp Salz
  • 500 g Quark (Halbfettstufe 20 %)
  • Schalen-Abrieb einer halben Zitrone
  • ½ Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 500-750 g saures Obst (Rhabarberstücke, Schattenmorellen aus dem Glas –Abtropfgewicht!, Kirschpflaumen – eingefrorene Früchte nicht ganz auftauen lassen)
  • Evtl. 1 Handvoll gehackte Haselnüsse oder Mandeln

So geht‘s

Teig

  • Mehl mit Backpulver, Zucker und Salz vermischen.
  • Butterflöckchen auf die Mehlmasse verteilen, schnell mit der Gabel und schließlich mit den Händen zu Krümel zerdrücken, evtl. Wasser hinzufügen, bis keine Mehlbestandteile mehr zu erkennen sind.
  • Teig in den Kühlschrank stellen.

Belag

  • Eier mit Zucker und Salz schaumig schlagen.
  • Quark mit Zitronenschalen-Abrieb und Puddingpulver unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht.
  • Boden und Rand einer großen Springform (ø 28 cm) gründlich mit Butter einfetten.
  • 2/3 des Krümelteiges auf dem Boden verteilen, darauf gleichmäßig das Obst verteilen, auf dem Obst die Quarkmasse verstreichen und als letzte Schicht den restlichen Teig krümeln.
  • Evtl. die Nüsse darüber streuen.
  • Bei mittlerer Hitze (Umluft ca. 175 °C) ungefähr 40 Minuten backen, bis sich die obere Schicht bräunt.
  • Den Kuchen nach dem Backen auskühlen lassen – er härtet etwas nach.

Katharina Henne und Lore Otto haben zahlreiche Bücher rund ums Thema Kochen bei uns veröffentlicht, zuletzt „Wie schmecken Frühling, Sommer, Herbst und Winter?“