Rezepte aus der Quarantäne

#01_Kokos-Linsen-Gemüsesuppe (vegan)

Obwohl es draußen schon grünt und blüht, ist das einheimische Gemüse zumeist noch in der Wachstumsphase. Mit den hier verwendeten Wintergemüsen wie Petersilienwurzel, Sellerie und Mohrrüben lässt sich aber in Kombination mit exotischen Zutaten wie Kokosmilch und Currypulver eine köstliche Suppe zubereiten.

Das brauchst du

  • 200 g rote Linsen ca. 2 h eingeweicht (dann geht das Kochen schneller und das Gemüse bleibt knackig)
  • Etwas Bratöl oder Kokosöl zum Andünsten
  • 1 große Zwiebeln gewürfelt
  • ca. 500 g Kartoffeln, geschält, löffelgerecht gewürfelt
  • 1 Suppengrün oder 3 Möhren, 1 kleine oder ½ große Porree, 1 Petersilienwurzel, 1 Stück Sellerie, alles geschält und gewürfelt
  • Evtl. 1 El geriebener Ingwer und 1 bis 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tl Currypaste oder 1 Tl Currypulver
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Salz, Pfeffer, etwas Zucker oder Agavendicksaft
  • Eine Handvoll Tiefkühlerbsen

So geht‘s

  • Die gewürfelte Zwiebel im Fett anbraten, bis die Ränder leicht bräunen.
  • Die Kartoffelstückchen und das Suppengemüse (ohne den Porree) dazugeben.
  • Die Currypaste unterrühren und etwas anbraten.
  • Geriebener Ingwer und kleingehackten Knoblauch dazugeben.
  • Mit der Kokosmilch ablöschen.
  • Linsen mit Einweichwasser dazugeben.
  • Mit heißem Wasser bis zur gewünschten Konsistenz auffüllen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.
  • Garen und zum Ende die Tiefkühlerbsen und den kleingeschnittenen Porree dazugeben, bis diese gar sind.

Katharina Henne und Lore Otto haben zahlreiche Bücher rund ums Thema Kochen bei uns veröffentlicht, zuletzt „Wie schmecken Frühling, Sommer, Herbst und Winter?“