Die Farbe der See

Die rätselhafte Nordfahrt der deutschen Yacht »Skagerrak« und ihre geheime Fracht 1940

Segelabenteuer, Spionage und deutscher Widerstand. Wer könnte dies besser erzählen als der Krimiautor und Segelweltmeister Jan von der Bank! Stück für Stück entwirrt der junge Segelmacher Ole Storm das Geheimnis eines ominösen Segeltörns, der von Kiel aus nordwärts, auf der klassischen Route über Anholt in die schwedischen Schären führt. Packende Segelmanöver und Hochspannung garantiert.

Im August 1939 erhält der junge Segelmacher Ole Storm unverhofft die Chance, an der Weltmeisterschaft der Starboote auf der Kieler Förde teilzunehmen. Sein Steuermann, Paul von Wellersdorff, bemerkt sofort das ungewöhnliche Talent des jungen Segelmachers: Ole ist in der Lage, die Oberfläche des Meeres zu »lesen«.

Er kann dem Wellenmuster und der Farbe des Wassers Winddreher, Strömungs- und Tiefenunterschiede ansehen, lange bevor eine Lotleine geworfen oder die Seekarte zu Rate gezogen ist.

Viel schwerer tut Ole sich dagegen mit der Frage, wie er an Lina herankommen soll, jene ebenso attraktive, wie geheimnisvolle Schwedin, die ihm bei der Regatta heftig den Kopf verdreht. Ein knappes Jahr später steht Ole Storm erneut unter von Wellersdorffs Kommando, diesmal auf der Bermudayawl »Skagerrak«, einer Segelyacht der Marine.

Die Route des Schiffs führt auf der klassischen Route der westlichen Ostsee nach Norden, über Anholt geht es in die Schären vor Göteborg. Die in Kriegszeiten höchst ungewöhnliche Reise wirft dabei nicht nur viele Rätsel für Ole Storm auf. Sie bringt ihn auch in höchste Gefahr. Und mit ihm Lina, die plötzlich wieder vor ihm steht und ebenso ein Teil des Rätsels zu sein scheint. Es beginnt ein tödliches Spiel, dessen Regeln und Figuren Ole Storm erst nach und nach durchschaut.